Friedlinde Gurr-Hirsch bei den Ilsfelder Musicaltagen 2015

Einen besonders schönen Abend habe Sie wieder einmal in Ilsfeld erlebt, berichtet die örtliche Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch von den Musicaltagen, die dort zum zweiten Mal stattfanden. Bei dem Stück „Prinz Owi lernt König“, geht es um den verwöhnten Prinzen, der jeden Monat Weihnachten feiern will und irgendwann auf den Widerstand des Hofstaats trifft – er soll erwachsen werden. „Es ist überaus beeindruckend, wenn man die professionelle Qualität des Musicals erlebt. Die Schüler haben sich monatelang diszipliniert auf die fünf Aufführungen vorbereitet und auch alle anderen Bereiche der Produktion wie Choreoraphie, Kostüme, Tontechnik maßgeblich mitgestaltet“, sagte sie nach dem Besuch der Premiere. Die Musicaltage sind eine erfolgreiche Kooperation der Steinbeis-Gemeinschaftsschule in Ilsfeld mit der Jugend-Kultur-Akademie Ilsfeld e.V. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen den Zugang zu Bildung und Kultur zu ermöglichen. Die Musicalproduktion, bei der die Jugendlichen im Mittelpunkt stehen – von jungen Menschen für junge Menschen – ist ein gutes Beispiel für die Arbeit des Vereins. „Mein Dank gilt aber auch den Lehrern der Schule, die viel Herzblut in die Produktion gesteckt haben und die Schüler während der Projektwoche bei den Vorbereitungen unterstützt haben. Ein solch großes Projekt ist keine Selbstverständlichkeit für eine Schule, weshalb es umso großartiger ist, wie hier gearbeitet wurde. Allen Beteiligten zolle ich tiefen Respekt!“, lobte die CDU-Politikerin das außergewöhnliche Engagement bei der Kooperation von Schülern, Lehrern und Ehrenamtlichen der Jugend-Kultur-Akademie e.V.

Nach oben