Friedlinde Gurr-Hirsch empfiehlt die Burgfestspiele Stettenfels

Festspiele in Untergruppenbach finden zum siebten Mal statt

„Der ländliche Raum, gerade im Unterland, ist mit zahlreichen Freilichtspielen gesegnet, die ich nur jedem ans Herz legen kann. Insbesondere die Burgfestspiele Stettenfels sind ein einmaliger Schatz in unserer Region“, beschreibt Friedlinde Gurr-Hirsch ihre Begeisterung für die Laienfestspiele auf Burg Stettenfels in Untergruppenbach. Dass sich auch im 21. Jahrhundert noch Hobbyschauspieler zusammenfinden, um gemeinsam in vielen Monaten mühevoller Arbeit schließlich jedes Jahr ein neues Stück auf die Bühne zu bringen, beeindruckt die Landtagsabgeordnete immer wieder. Bei den Burgfestspielen Stettenfels wird nicht nur der künstlerische Teil der Produktion, sondern die gesamte Organisation von Laien bewältigt. „Ich glaube, das ist schon eine ganz besondere Sache – wenn man die Professionalität der Produktionen kennt, würde man das niemals glauben“, lobt die CDU-Politikerin die Theaterproduktionen und das Team der Festspiele. In diesem, dem mittlerweile siebten Jahr der Burgfestspiele wird das Stück „Die schwarze Hofmännin“ gespielt. Ab dem 17. Juli wird den Zuschauern in 14 Aufführungen ein regionales historisches Drama aus der Zeit des Bauernkriegs in einer abwechslungsreichen und spannenden Bearbeitung geboten. „Ich freue mich schon sehr auf die Aufführungen in der historischen Atmosphäre der Burg, die als Kulisse natürlich zum besonderen Erlebnis beiträgt“, sagt die Politikerin über das Theaterspektakel in ihrer Heimatstadt. Übrigens gibt es auch in diesem Jahr wieder ein Stück speziell von Kindern und Jugendlichen für Kinder. Der 18-jährige Regisseur Philipp Wolpert studiert „Die kleine Hexe“ ein. „Ein richtiges Ausnahmetalent! Ich bin gespannt, was wir in Zukunft noch alles von ihm erwarten dürfen“, so Friedlinde Gurr-Hirsch über den jungen Regisseur.
 
Die Aufführungen finden vom 17. Juli bis zum 15. August 2015 jeweils Mittwoch, Freitag und Samstag um 20.30 Uhr statt. Karten gibt es unter anderem bei der Heilbronner Stimme (07131/61 57 01), bei Heilbronn Marketing (07131/56 22 70), bei Neckar-Zaber-Tourismus in Brackenheim oder im Internet unter www.reservix.de

Nach oben