Friedlinde Gurr-Hirsch MdL und Bürgermeister Nico Morast beim Unternehmen ENDURANCE Amann in Massenbachhausen

Um sich vor Ort über aktuelle Herausforderungen und Probleme zu informieren, besucht die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch regelmäßig Firmen in ihrem Wahlkreis. Anfang  Dezember ging es gemeinsam mit dem örtlichen Bürgermeister Nico Morast, dem Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbands Wolfgang Bender und den Bürgermeisterstellvertretern Walter Müller,Udo Neuweilerund Hildegard Kneer zum Unternehmen ENDURANCE Amann in Massenbachhausen. Dieses hat sich auf die Herstellung von komplexen Aluminiumdruckguss-Komponenten spezialisiert. Unter Einsatz moderner Gieß- und Zerspanungstechnologie werden Motorenteile, Ventil- und Kupplungsgehäuse produziert. „Seit der Firmengründung im Jahre 1967 entwickelte sich das Unternehmen kontinuierlich vom Rohteilproduzenten für Zulieferfirmen zum direkten Partner von Premiumherstellern wie beispielsweise der Automobilkonzerne Daimler und BMW“, hob Friedlinde Gurr-Hirsch im Anschluss an die Betriebsbesichtigung hervor. 
 
Das Unternehmen, das seit 2006 zur indischen ENDURANCE Group gehört, beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und setzt auf den Standort Massenbachhausen. Bürgermeister Nico Morast zeigte sich im Gespräch mit Geschäftsführer Francesco Boero erfreut darüber, dass die Firma in einen weiteren Neubau in Massenbachhausen investieren möchte. Damit ist der deutsche Standort des mittelständischen Unternehmens gesichert. „Wir können stolz darauf sein, eine so erfolgreiche und innovative Firma in unserer Region zu haben. Durch hochwertige Technologie und Qualität, moderne Dienstleistungen und technologisch anspruchsvolle Produkte steht ENDURANCE Amann wie viele baden-württembergische Betriebe im ländlichen Raum für höchste Standards und nachhaltige Entwicklungen“, konstatierte Friedlinde Gurr-Hirsch.
 
MK

Nach oben