Veranstaltung mit Minister a.D. Ulrich Müller MdL in Massenbachhausen

Die Grundwerte und inhaltliche Basis der CDU waren Thema einer gut besuchten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Minister a.D. Ulrich Müller MdL in der Sportheimgaststätte an der Jahnstraße. Dazu eingeladen hatte der CDU-Gemeindeverband Massenbachhausen und die Landtagsabgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch.
 
Ulrich Müller beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit den Wurzeln der CDU und hat zum Markenkern der Partei einen viel beachteten Diskussionsbeitrag verfasst, den er dem interessierten Publikum prägnant und aufschlussreich erläuterte. Dabei gelang es ihm den zahlreich erschienenen Bürgerinnen und Bürger klar und deutlich zu veranschaulichen, was die Union zusammenhält und von anderen Parteien unterscheidet.
 
Der Landtagsabgeordnete erläuterte, wie es gelingen kann, sich als CDU nicht völlig dem Zeitgeist zu unterwerfen und doch offen für Veränderungen zu sein. Er warnte davor, beliebig zu werden und hat in diesem Zusammenhang das vor Kurzem erschienene Interview mit Thomas Strobl in der FAZ kritisiert. Darin hat dieser eine weitere Richtungsänderung der CDU hin zu mehr Ökologie sowie mehr Emanzipation und Gleichberechtigung angemahnt. Ulrich Müller will stattdessen die Bürgerinnen und Bürger insbesondere von den bewährten Vorstellungen und Werten der Partei überzeugen. „Linie halten, kontrastieren und nachvollziehbar argumentieren, führt langfristig viel eher zum Erfolg als ständige Anpassungen an vermeintliche Realitäten der Gesellschaft“, so der CDU-Politiker. Gleichzeitig hob der ehemalige Umweltminister hervor, dass es die CDU war, die in Baden-Württemberg als erstes Bundesland ein Umweltministerium geschaffen hat und den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen in einer eigenen Landesinstitution zusammenfasste.
 
Die teilweise philosophische und abstrakte Auseinandersetzung mit der eigenen Denkschrift war tiefschürfend und praxisnah. Es gelang Ulrich Müller immer wieder, seine Thesen durch aktuelle Beispiele aus der Tagespolitik zu untermauern. Damit diese Botschaften bei den Bürgerinnen und Bürger ankommen, sind seiner Meinung nach Glaubwürdigkeit und Vertrauen von besonderer Bedeutung. Die Übereinstimmung von Reden und Handeln sowie eine Kontinuität in den Aussagen sind für Ulrich Müller zentral.
 
Friedlinde Gurr-Hirsch zeigte sich erfreut über das große Interesse der anwesenden Gäste, die viele Fragen stellten und sich durch gute inhaltliche Beiträge intensiv in die Diskussion einbrachten. Sie ist davon überzeugt, dass durch solche Grundsatzdebatten die Basis gestärkt wird und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neue Erkenntnisse über die Partei gewinnen. „Ich würde es begrüßen, wenn solche Diskussionen im ganzen Land stattfänden. Die Aufbruchsstimmung der heutigen Veranstaltung hat sicherlich Signalwirkung“, betonte die Landtagsabgeordnete.
 
MK

Nach oben