Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch besucht Papierfabrik Scheufelen

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL folgte der Einladung von Geschäftsführer Stefan Radlmayr nach Lenningen in die Papierfabrik Scheufelen.

Das Unternehmen darf auf eine über 160-jähirge Tradition zurückblicken, und ist mit einem neuen innovativen Produkt am Markt: die „Scheufelen Graspapiere“. Im Vordergrund steht dabei die Herstellung eines kostengünstigen Frischfaserzellstoffs unter möglichst geringer Umweltbelastung. Friedlinde Gurr-Hirsch zeigte sich sehr beeindruckt von den einzigartigen neuen Produkten und dem einzigartigen Firmenkonzept. So steht bei der Papierfabrik Scheufelen nachhaltiger Umweltschutz unter strengsten Anforderungen an Wasser- und Luftreinhaltung an erster Stelle. „Nicht umsonst ist dies die einzige deutsche Papierfabrik in einem Biosphärenreservat in Deutschland und Vorbild für nachhaltige Produktion“, so Gurr-Hirsch. 

 

Nach oben