Erfolgreiche Schüler/Innen an der Susanne-Finkbeiner-Schule

Die Vorsitzende des Fördervereins der Susanne-Finkbeiner-Schule, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, zeigte sich sehr erfreut über das erfolgreiche Abschneiden der Schülerinnen und Schüler bei der Hauptschul-Prüfung 2017.

Von 53 Schülerinnen und Schülern der Susanne-Finkbeiner-Schule, die zur Hauptschul-Prüfung 2017 angetreten waren, haben 50 ihren Hauptschulabschluss in der Tasche. Ein großer Erfolg und eine großartige Leistung. Ein fast identisches Bild gab es bei den 17 jugendlichen Flüchtlingen. Obwohl die meisten bei ihrer Ankunft vor eineinhalb Jahren kaum ein Wort Deutsch sprachen, schafften nun 16 Jugendliche die Hauptschulprüfung. Ein großer Schritt für eine erfolgreiche Integration.

Seit der Gründung der Susanne-Finkbeiner-Schule im Jahr 2014 schafften somit jedes Jahr über 90 Prozent der angetretenen Schülerinnen und Schüler ihren Hauptschulabschluss.

Es zeigt sich wieder einmal, was man mit großem Willen und Engagement, Fleiß und bestmöglicher Unterstützung alles erreichen kann!“, so Friedlinde Gurr-Hirsch.

 

Nach oben