Antrittsbesuch in Flein

Gespräch mit Bürgermeister Krüger über aktuelle Themen

Als Betreuungsabgeordnete ist die CDU-Politikerin Friedlinde Gurr-Hirsch seit der Landtagswahl im März auch für einen Teil des Wahlkreises Heilbronn zuständig.

Nun stattete sie dem Fleiner Bürgermeister Alexander Krüger einen Antrittsbesuch ab. „Flein hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt und ist absolut ‚in Schuss‘“, war sie nach ihrem Gespräch mit dem Verwaltungschef überzeugt. Die Gemeinde ist ein beliebter Wohnort, was sich nicht zuletzt daran ablesen lässt, dass es derzeit keinen einzigen freien Bauplatz gibt. „Zur guten Entwicklung hat auch die Förderung über das Sanierungsprogramm des Landes beigetragen“, berichtete die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum. „Nur die täglich 13.000 Autos, die durch unseren Ort fahren, sind ein Wermutstropfen“, so Bürgermeister Krüger. Die Gemeinde entwickle deshalb gerade einen Lärmaktionsplan der Stufe 2 und plane, eine 30er-Zone einzurichten. „Um die Grundversorgung in der Gemeinde langfristig zu sichern, wird beispielsweise gerade ein Ärztehaus gebaut, in dem auch Räumlichkeiten für die Seniorenarbeit entstehen sollen“, freut sich die Landtagsabgeordnete Gurr-Hirsch über die nachhaltigen Initiativen der Gemeinde. Leider, so Bürgermeister Krüger, laufe die Werkrealschule am Ort aus, was an dem Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung liege. Flein macht jedoch das Beste aus der Situation und baut in den frei werdenden Räumen eine Mensa für die Grundschüler. „Damit wird ein wichtiger Beitrag für die Kernzeitenbetreuung geleistet“, so Gurr-Hirsch, die darin auch eine Ergänzung für die erfolgreiche Jugendsozialarbeit in Schule und Jugendkulturhaus sieht. Dass es an Nachwuchs in der Gemeinde nicht mangelt, zeigt sich in den aktuellen Planungen für eine weitere Kindertagesstätte. Und nicht nur dies lässt die Gemeinde positiv in die Zukunft blicken: „Ich habe einen sehr entspannten Bürgermeister erlebt, denn Flein ist schuldenfrei“, so Friedlinde Gurr-Hirsch anerkennend.

Nach oben