Gurr-Hirsch bei der Einweihung des sanierten Rathauses in Stockheim

Sehr gerne war Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch zur Einweihung des sanierten „Alten Rathauses“ gekommen, das mit Geldern aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) des Landwirtschaftsministeriums gefördert wurde.

In der Ortsmitte wurde das denkmalgeschützte „Alte Rathaus“ zum schmucken Dorfgemeinschaftshaus umgestaltet. Die Landtagsabgeordnete zeigte sich beeindruckt, dass in Stockheim aufgrund großer Eigenleistungen der Bürgerinnen und Bürger, der Fördersatz in Höhe von 45.000 € sogar von 40 auf 50 % erhöht werden konnte. „Dieses Engagement kennzeichnet Stockheim“, bestätigte die Staatssekretärin. „Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum kann man Problemlagen in der Ortsmitte auflösen. Ebenso erlaubt das Programm Gemeinschaftseinrichtungen zu fördern, in denen Landfrauen, Feuerwehr u.a. ihr Vereinsleben aktiv gestalten können. Zugleich ist das restaurierte Gebäude ein beeindruckender Blickfang“, so die Abgeordnete mit Blick auf das gelungene Projekt.

Abschließend betonte Friedlinde Gurr-Hirsch in ihrer Rede: „Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum ist wichtig für ein attraktives und lebenswertes Baden-Württemberg“.

 

 

Nach oben