Friedlinde Gurr-Hirsch vor Ort bei Krause Ladenbau in Cleebronn

Im Rahmen ihrer regelmäßigen Vor-Ort-Termine bei Unternehmen in ihrem Wahlkreis besuchte die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch den Handwerksbetrieb Krause Ladenbau GmbH in Cleebronn. Begleitet wurde sie dabei vom örtlichen CDU-Vorsitzenden Bernd Schellenbauer, der als Gemeinderat von Cleebronn die Entwicklung von Krause Ladenbau über viele Jahre hinweg begleitete. 
 
Die Erfolgsgeschichte des bis heute inhabergeführten Unternehmens begann bereits 1957, als die beiden Brüder Kurt und Manfred Krause in Cleebronn einen Schreinerei-Betrieb gründeten. „Mit solider schwäbischer Handwerksarbeit waren sie rasch erfolgreich und konnten Ihre Geschäfte im Laufe der Jahre stetig ausweiten“, lobte Friedlinde Gurr-Hirsch den mittelständischen Familienbetrieb. Heute ist das Unternehmen, das mittlerweile in der zweiten Generation geführt wird, vorwiegend im Einrichtungsbau tätig. Dabei zählen die Herstellung von einzelnen Verkaufsdisplays, wie zum Beispiel Kartenregale, Kosmetikdisplays und Sonderpräsentationsformen ebenso zum Sortiment wie die Kompletteinrichtung von Fachmärkten in vielen Branchen. Darüber hinaus ist das Stanzen von Kunststoffen mittlerweile ein zweites wichtiges Standbein der Cleebronner Firma. 
 
„Beim Rundgang über das Betriebsgelände wurde deutlich, dass Krause Ladenbau kontinuierlich in neue Techniken investiert und auf qualifizierte Mitarbeiter setzt“, betonte die Landtagsabgeordnete. Das sei sehr vorbildlich. „Insbesondere unsere innovativen und verlässlichen Mittelständler tragen nachhaltig und weltweit zum guten Ansehen Baden-Württembergs bei. Sie sichern unseren Wohlstand und gewährleisten, dass unser Land auch in Zukunft erfolgreich ist“, so Gurr-Hirsch.
 
MK

Nach oben